Aldi Süd: Ein Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit Übertrifft Lidl

Peter Zeifert

39 Wochen vor

|

18/09/2023

Aldi, mit über 4.000 Filialen in Deutschland, setzt neue Maßstäbe in der Lebensmitteleinzelhandelsbranche, insbesondere im Vergleich zu seinem Hauptkonkurrenten Lidl.

Aldi Süd wurde für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert, eine renommierte Auszeichnung, die vom Bundesumweltministerium und der Deutschen Industrie- und Handelskammer verliehen wird. Dies unterstreicht Aldis Engagement für eine nachhaltigere Zukunft.

Die Nominierung erfolgte durch eine unabhängige Fachjury aus verschiedenen Bereichen wie Forschung, Zivilgesellschaft und Unternehmensberatungen.

Aldi Süd hat sich durch verschiedene Initiativen hervorgetan, darunter der #Haltungswechsel für eine tiergerechtere Landwirtschaft, der #Ernährungswechsel für eine bewusste und erschwingliche Ernährung sowie die #Verpackungsmission mit dem Ziel, Verpackungen zu vermeiden, wiederverwenden und recyceln.

"Wir sind stolz darauf, dass unser nachhaltiges Engagement anerkannt wird. Insbesondere die Tatsache, dass wir als einziger Discounter in dieser Branche nominiert wurden, ist eine Anerkennung der Arbeit unserer Mitarbeiter und Geschäftspartner", betonte Dr. Julia Adou, Director Sustainability bei Aldi Süd.

Die Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises findet am 23. November 2023 in Düsseldorf statt. Unternehmen werden im Rahmen eines mehrstufigen Auswahlverfahrens anhand ihres spezifischen Nachhaltigkeitsprofils bewertet, das auf den fünf Transformationsfeldern Klima, Natur, Ressourcen, Wertschöpfungskette und Gesellschaft basiert.