Feuerdrama: Hindu-Tempel in Essen brennt lichterloh

Geschrieben von Olivia Rosenberg

23 Wochen vor

|

02/01/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Hindu-Tempel in Essen zerstört.

In der Silvesternacht kam es in Essen zu einem dramatischen Brand in einem Hindu-Tempel. Die Feuerwehr Essen musste zu zahlreichen Einsätzen ausrücken, darunter auch zu einem Großeinsatz an der Burggrafenstraße im Essener Ostviertel. 

Dort stand ein als Mandir genutztes Gebäude, betrieben vom "Kulturellen Verein afghanischer Hindus in Deutschland e.V.", in Vollbrand. Die Flammen hatten sich bereits auf das erste Obergeschoss ausgebreitet, als die Feuerwehr eintraf.

Vor Ort äußerten Anwesende die Befürchtung, dass es sich um einen gezielten Brandanschlag handeln könnte, was Erinnerungen an einen früheren Anschlag auf einen Sikh-Tempel in Essen weckte. 

Die Polizei Essen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, hält sich aber mit einer Einschätzung bisher zurück, so berichtet Der Westen.

Insgesamt musste die Feuerwehr Essen in der Silvesternacht zu 290 Einsätzen ausrücken, darunter 77 Brand- und 213 Rettungsdienst-Einsätze. 

Die Nacht war geprägt von verschiedenen Bränden und Notfällen, die die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr bewältigen mussten.