Nächtlicher Überfall: Remmo-Clan versucht Gefangenenbefreiung

22/12/2023 13:54

Olivia Rosenberg

Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Remmo-Clan im Visier der Polizei.

Meistgelesen heute

Mitglieder des berüchtigten Berliner Remmo-Clans haben versucht, ein verurteiltes Familienmitglied aus dem Maßregelvollzug des Landes Berlin im Ortsteil Buch zu befreien. 

Der Einbruch fand in der Nacht zu Mittwoch gegen 3 Uhr statt. Die Täter schnitten zunächst den Zaun auf und versuchten dann, mit einem Trennschleifer Gitter aufzuschneiden, um zu dem 26-jährigen Remmo-Mann zu gelangen, der dort einsitzt.

Wie der Tagesspiegel berichtet, bemerkte das Sicherheitspersonal die Einbrecher, bevor diese ihr Ziel erreichen konnten. Die Täter flüchteten und ließen ihr Werkzeug am Tatort zurück. 

Die Ermittler konnten Aufnahmen aus den Überwachungskameras sichern. Die Senatsgesundheitsverwaltung bestätigte den Vorfall und lobte das schnelle und professionelle Eingreifen des Sicherheitspersonals.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht in dem Vorfall einen dreisten Versuch, der die Missachtung rechtsstaatlicher Sanktionen durch einige Protagonisten der Familie Remmo verdeutlicht.

Die Polizei hofft, durch die Videoaufnahmen die Täter überführen zu können. Der Maßregelvollzug ist derzeit massiv überlastet, was zu vorzeitigen Entlassungen von Straftätern führt.