Polarluft im Anmarsch: Kühle Temperaturen und Schauer

Geschrieben von Olivia Rosenberg

4 Wochen vor

|

24/04/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Unbeständiges Klima durch Tiefdruckgebiet.

Der aktuelle Warnlagebericht des Deutschen Wetterdienstes (DWD) weist auf unterschiedliche Wetterphänomene in ganz Deutschland hin. 

Am heutigen Morgen ist vor allem in den Alpen und im Mittelgebirgsraum mit leichtem Schneefall und Glätte zu rechnen. 

Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 400 Metern, wobei im Laufe des Tages ein Anstieg auf 600 bis 1000 Meter erwartet wird.

In diesen höheren Lagen kann es zu mehreren Zentimetern Neuschnee kommen. Auch in tieferen Lagen besteht durch Graupelschauer die Gefahr von Glätte.

Die Wetterentwicklung wird durch eine nördliche bis nordwestliche Strömung beeinflusst, welche polare Kaltluft nach Deutschland bringt. Ein Tief über Norddeutschland sorgt für unbeständiges Wetter. 

So sind im Tagesverlauf einzelne Schauer und Graupelgewitter mit Böen der Windstärke 7 zu erwarten. Quelle dieser Informationen ist der Deutsche Wetterdienst, der diese Daten am Mittwoch, den 24.04.2024, veröffentlichte.

Die Temperaturen bewegen sich am Morgen in einem Bereich von 0 bis -5 Grad, wobei besonders in höheren Lagen mit leichtem Frost zu rechnen ist. 

In der kommenden Nacht sind erneut leichte Fröste zwischen -1 und -3 Grad vorhergesagt. Zusätzlich warnen die Meteorologen vor steifen Böen in Küstennähe und in einigen Mittelgebirgsregionen, die im Laufe des Abends nachlassen sollen.