Streikalarm bei Lufthansa: Lufthansa-Bodenpersonal im Warnstreik

Olivia Rosenberg

23 Wochen vor

|

05/02/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Bodenpersonal legt Arbeit nieder.

Das Bodenpersonal der Lufthansa hat zu einem Warnstreik aufgerufen, der weitreichende Auswirkungen auf den Flugverkehr in Deutschland haben könnte. 

Hintergrund des Streiks sind die laufenden Tarifverhandlungen, bei denen die Gewerkschaft ver.di eine signifikante Lohnerhöhung für die Beschäftigten fordert. 

Ziel ist es, die Einkommen an die steigende Inflation anzupassen und die Kaufkraft der Mitarbeiter zu erhalten. 

Als Reaktion auf den angekündigten Streik hat Lufthansa bereits mitgeteilt, dass zahlreiche Flüge, insbesondere an den großen Drehkreuzen Frankfurt und München, gestrichen oder verschoben werden müssen. 

Dies führt zu erheblichen Beeinträchtigungen für Reisende, die dazu aufgerufen sind, sich vorab über den Status ihres Fluges zu informieren und gegebenenfalls alternative Reisepläne zu erwägen.

Der Warnstreik des Bodenpersonals unterstreicht die zunehmenden Spannungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern in der Luftfahrtbranche, die sich mit den finanziellen Herausforderungen der Pandemie und den steigenden Lebenshaltungskosten auseinandersetzen muss. 

Die Gewerkschaft ver.di betont die Notwendigkeit fairer Löhne, um die Arbeitsplätze attraktiv zu halten und die Qualität des Luftverkehrs zu sichern. 

Der Ausstand ist ein deutliches Signal an die Arbeitgeber, die Forderungen der Beschäftigten ernst zu nehmen und zu einer zufriedenstellenden Einigung in den Tarifverhandlungen zu kommen, wie die Tagesschau berichtet.