Stromspar-Aufruf: Bürger sollen Energieverbrauch senken

Geschrieben von Olivia Rosenberg

18 Wochen vor

|

16/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Dringender Appell zum Stromsparen.

In Baden-Württemberg wurden die Bürger am Montag von TransnetBW dazu aufgerufen, zwischen 06:00 Uhr und 14:00 Uhr Strom zu sparen. 

Der Grund für diesen Appell ist die hohe Auslastung der Stromleitungen, die vom Norden Deutschlands in den Südwesten führen. Diese Maßnahme wurde über die App „StromGedacht“ kommuniziert. 

Um das Stromnetz stabil zu halten, muss TransnetBW zusätzliche Strommengen aus konventionellen Kraftwerken und dem Ausland beziehen. 

Dies soll helfen, eine kontinuierliche Stromversorgung zu gewährleisten und mögliche Stromabschaltungen zu vermeiden, so der Focus

Die Bürger sind aufgefordert, ihren Beitrag zu leisten, indem sie den Stromverbrauch in den genannten Stunden reduzieren. 

Dies kann durch einfache Maßnahmen wie das Ausschalten unnötiger Lichter oder die Vermeidung von energieintensiven Geräten erreicht werden. 

Die Aufforderung zum Stromsparen ist eine präventive Maßnahme, um die Netzstabilität zu sichern und größere Probleme zu verhindern.