Sturmwarnung: Deutschland im Griff heftiger Böen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

17 Wochen vor

|

24/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Schwere Sturmböen drohen in ganz Deutschland.

In Deutschland herrscht aktuell eine stürmische Wetterlage. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) gibt es heute verbreitet stürmische Böen und einzelne Sturmböen. 

Im Norddeutschen Tiefland sind vereinzelt schwere Sturmböen möglich, an der Nordsee sogar schwere Sturmböen. Im Harz kommt es zu Tauwetter. 

Ein Sturmtief, das über das Nordmeer ostwärts zieht und die nördliche Ostsee erreicht, bringt milde bis sehr milde Atlantikluft nach Deutschland. 

Heute früh ist mit weiterer Windzunahme zu rechnen, insbesondere an der Nordsee sowie im nord- und westdeutschen Tiefland und an der Ostsee. Im Bergland sind je nach Höhe und Ausrichtung schwere Sturm- oder Orkanböen möglich. 

Tagsüber sind verbreitet stürmische Böen oder Sturmböen zu erwarten, im Norddeutschen Tiefland teils schwere Sturmböen. An der Küste sind Sturmböen oder schwere Sturmböen zu erwarten, exponiert sogar orkanartige Böen. 

In der Nacht zum Donnerstag schwächt sich der Wind von Südwesten her ab. Zudem wird im Harz bis Donnerstagvormittag Tauwetter mit Gesamt-Abflussmengen zwischen 40 und 60 l/qm erwartet. 

Im Schwarzwald ist heute Dauerregen oder Starkregen über 30 l/qm möglich, und in den Alpen unterhalb von 1400 m wird Dauerregen in Verbindung mit Schneeschmelze erwartet, berichtet der DWD.