Unwetter-Alarm: So gefährlich wird das Weihnachtswetter in dieser Region

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Sturm, Regen und Hochwassergefahr.

In Nordrhein-Westfalen (NRW) steht das Wetter in diesem Jahr im krassen Gegensatz zur traditionellen Weihnachtsstimmung. Statt eines idyllischen Winterwonderlands erwartet die Region nasses und stürmisches Wetter. 

Meteorologe Dominik Jung von „wetter.net“ warnt vor gefährlichen Wetterbedingungen in der Woche vor Weihnachten und möglicherweise auch während der Feiertage, wie Der Westen berichtet.

Ein flächendeckender Sturm über Deutschland bringt schwere Sturmböen in tieferen Lagen und Orkanböen in Gipfellagen mit sich. 

Diese Wetterlage birgt das Risiko umstürzender Bäume, insbesondere da das Erdreich durch anhaltenden Regen aufgeweicht ist. 

Dies könnte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf Straßen und Bahnstrecken führen, gerade zum vorweihnachtlichen Reiseverkehr.

Zusätzlich zu den Sturmböen wird kräftiger Dauerregen bis Ende Dezember erwartet, der ein schweres Hochwasser zur Folge haben könnte. Über 100 Liter pro Quadratmeter könnten bis zum 29. Dezember fallen. 

Der Rheinpegel ist bereits jetzt bedenklich hoch, was in Duisburg zu Straßensperrungen geführt hat.

Während der Feiertage wird eine Mischung aus milden Temperaturen, Sturm und Dauerregen erwartet. Es könnte kurzfristig kälter werden und vielleicht sogar schneien, aber direkt danach wird es voraussichtlich wieder wärmer. Weiße Weihnachten scheinen in NRW dieses Jahr unwahrscheinlich zu sein.