Spargel perfekt zubereiten: Tipps für die Spargelsaison

Geschrieben von Olivia Rosenberg

5 Wochen vor

|

17/04/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Ein Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Die Spargelsaison ist für viele ein kulinarisches Highlight des Jahres, doch die Zubereitung von Spargel kann manchmal eine Herausforderung darstellen. 

Um das perfekte Spargelgericht zu kreieren, sind einige Tipps und Tricks notwendig, die die Qualität des Endprodukts maßgeblich beeinflussen.

Myhomebook erklärt, dass insbesondere die Garzeit und die Vorbereitung des Spargels entscheidend für das Gelingen sind.

Weißer Spargel muss vor dem Kochen geschält werden, während dies bei grünem Spargel in der Regel nicht erforderlich ist. Die Kochzeit variiert je nach Dicke der Stangen: Dünne Stangen sind schneller gar als dicke. 

Weißer Spargel benötigt etwa 12 bis 15 Minuten, um die richtige Konsistenz zu erreichen. Grüner Spargel ist aufgrund seiner zarteren Beschaffenheit meist schon nach etwa acht Minuten fertig.

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Spargelkochen ist die Wahl des richtigen Kochgefäßes. Dieses sollte hoch genug sein, um die Spargelstangen aufrecht stehend garen zu können, ohne dass sie knicken. 

Für diejenigen, die keinen speziellen Spargeltopf besitzen, bietet sich alternativ ein hoher Topf oder eine tiefe Pfanne an.

Ins Kochwasser gibt man traditionell Salz, etwas Zucker, um die Bitterstoffe des Spargels abzumildern, und einen Spritzer Zitronensaft, um die weißen Stangen strahlend weiß zu halten. 

Eine kleine Menge Butter im Kochwasser kann zudem den Geschmack des Spargels verbessern und ihm eine zusätzliche geschmackliche Tiefe verleihen.