Rückruf: Mozzarella betroffen

Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

24/06/2024
Rueckrufe
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Rückgabe und Erstattung ohne Kassenbon möglich.

Die Firma GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH ruft ihren Villa Gusto Mozzarella, Classic 45% Fett in der Trockenmasse, in der 125 Gramm Verpackung zurück. 

Grund für den Rückruf ist die mögliche Verunreinigung des Produkts mit Fremdkörpern. 

Betroffen ist Mozzarella mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 11.07.2024, der über Filialen der Firma NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & CO. KG in der Region Regenstauf vertrieben wurde.

Kunden, die den betroffenen Mozzarella gekauft haben, werden dringend gebeten, diesen nicht mehr zu verzehren und ihn in jede NORMA-Filiale zurückzubringen. Auch ohne Kassenbon wird der Kaufpreis erstattet. 

Die GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH hat die entsprechende Kundeninformation bereitgestellt, um auf die potenzielle Gefahr hinzuweisen und eine sichere Rückgabe zu gewährleisten.

Die Entdeckung von Fremdkörpern im Lebensmittel kann ernsthafte gesundheitliche Risiken mit sich bringen, weshalb der Rückruf eine Vorsichtsmaßnahme darstellt.

Verbraucher sollten ihre Vorräte überprüfen und sicherstellen, dass sie den betroffenen Mozzarella nicht mehr konsumieren.

Der Rückruf betrifft ausschließlich Produkte, die in Bayern vertrieben wurden. Kunden, die weitere Fragen haben, können sich an die zuständigen Behörden oder direkt an die Firma GOLDSTEIG Käsereien Bayerwald GmbH wenden. 

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten sind auf der Webseite von lebensmittelwarnung.de und der NORMA-Homepage verfügbar.