Cyber-Falle im Play Store: Wie eine harmlose App zum finanziellen Desaster wird

Olivia Rosenberg

23 Wochen vor

|

09/02/2024
Technologie
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Eine App, die mehr nimmt als nur Speicherplatz.

Android-Nutzer stehen vor einer neuen Bedrohung: Kriminelle verbreiten einen Trojaner über scheinbar harmlose Apps im Google Play Store, darunter PDF-Viewer und PDF-Reader. 

Diese Apps dienen als Trojanisches Pferd für die Schadsoftware, die erst nach dem Download auf das Smartphone gelangt. 

Besonders perfide ist, dass die Nutzer zur Installation eines Add-Ons aufgefordert werden, durch das der Banking-Trojaner Anatsa installiert wird. 

Dieser kann Tastatureingaben aufzeichnen und so Zugang zu sensiblen Bankdaten erlangen. Die Verbraucherinitiative "Watchlist-Internet" warnt vor diesen Betrugsmaschen und mahnt zur Vorsicht, berichtet Watson.

Betroffene sollten die infizierten Apps umgehend deinstallieren und den Vorfall dem App-Store melden, um andere Nutzer zu schützen. Zudem wird empfohlen, eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. 

Trotz der Überprüfung von Apps durch offizielle Stores, zeigt dieser Fall, dass auch dort gefährliche Anwendungen lauern können. 

Nutzer sollten daher auf Warnsignale achten und bei Aufforderungen zur Installation unbekannter Add-Ons oder zur Gewährung unnötiger Zugriffsrechte skeptisch sein.