Microsofts Milliarden-Investition in Deutschlands KI-Zukunft

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Microsoft stärkt deutschen Standort.

Microsoft hat angekündigt, bis Ende 2025 mehr als drei Milliarden Euro in sein deutsches Geschäft mit Künstlicher Intelligenz (KI) zu investieren. 

Diese Investition, die größte in der 40-jährigen Geschichte von Microsoft in Deutschland, zielt darauf ab, die Rechenzentrumskapazitäten für KI-Anwendungen und Cloud Computing massiv auszubauen, wie die Tagesschau berichtet.

 Ein besonderer Fokus liegt auf der Einrichtung neuer Cloud-Regionen in Nordrhein-Westfalen und Hessen, um die Datenlaufzeiten zu minimieren und die Nähe zu Großkunden wie Bayer und RWE zu suchen.

Die Investitionen sollen unter anderem in ein KI-Weiterbildungsprogramm fließen, das bis zu 1,2 Millionen Menschen erreichen und die Programmierfähigkeiten sowie die notwendigen Fähigkeiten zur Nutzung dieser Technologie vermitteln soll. 

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst wertete den Schritt als ein starkes Signal für Deutschland und einen Beitrag zum Strukturwandel im Rheinischen Revier. 

Die Rhein/Main-Region wird ebenfalls von den Investitionen profitieren, da sie aufgrund des großen Internet-Knotens DE-CIX in Frankfurt Deutschlands führender Standort für Rechenzentren ist.

Diese Investition unterstreicht Microsofts Engagement, Deutschland als führenden Standort für digitale Innovation und Bildung zu etablieren und die digitale Transformation der Wirtschaft voranzutreiben.