Überraschendes Aus: Amazon Nutzer müssen sich von beliebter Funktion verabschieden

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Amazon zieht den Stecker ohne klare Begründung.

Amazon hat angekündigt, dass der Echo Connect, eine Telefonerweiterung für Alexa-Geräte, ab dem 29. Februar nicht mehr funktionieren wird. 

Diese Entscheidung trifft Kunden unerwartet, da der Echo Connect, der vor etwa fünf Jahren für 40 Euro eingeführt wurde, viele praktische Funktionen bot, darunter das Tätigen und Empfangen von Anrufen per Sprachbefehl. 

Die Möglichkeit, Anrufe per Sprachbefehl zu tätigen und eingehende Anrufer anzusagen, sowie die Synchronisierung des Adressbuchs mit Alexa, machten den Echo Connect besonders für Menschen mit Beeinträchtigungen zu einer wertvollen Hilfe, berichtet CHIP.

Amazon hat keine spezifischen Gründe für die Einstellung des Echo Connect genannt, lediglich darauf hingewiesen, dass Sprach- und Videoanrufe zwischen kompatiblen Alexa-Geräten weiterhin möglich sind. 

Diese Funktion stellt jedoch keine direkte Alternative zum Echo Connect dar. Betroffene Nutzer, die den Echo Connect registriert und verwendet haben, erhalten als Entschädigung einen 10 Euro Amazon-Gutschein.

Das Ende des Echo Connect markiert das Ende einer Ära für Nutzer, die sich auf diese Funktion für ihre täglichen Anrufe verlassen haben. 

Die plötzliche Einstellung des Dienstes ohne Angabe von Gründen hinterlässt viele Fragen und fordert Nutzer auf, kurzfristig nach Alternativen zu suchen.