Tetris-Erfinder kann es kaum glauben: Erster Mensch bezwingt Tetris

Geschrieben von Olivia Rosenberg

19 Wochen vor

|

09/01/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
13-Jähriger schreibt Geschichte.

Ein 13-jähriger Junge aus Oklahoma hat kürzlich das scheinbar Unmögliche geschafft: Er bezwang das legendäre Spiel "Tetris". 

Dieses Ereignis, das in einem viralen YouTube-Video festgehalten wurde, hat nicht nur die Gaming-Community, sondern auch die Schöpfer des Spiels selbst beeindruckt. 

Laut einem Bericht von FOCUS Online feiern die beiden wichtigsten Männer hinter dem Kultspiel, der russische Programmierer Alexei Leonidowitsch Paschitnow und Henk Rogers, der das Spiel 1988 entdeckte und einem globalen Publikum zugänglich machte, den Erfolg des jungen Gamers. 

Eigentlich war es nie vorgesehen, dass "Tetris" ein offizielles Ende hat.

Willis Gibson, auch bekannt als Blue Scuti auf YouTube, erreichte in seinem Spiel einen sogenannten "Kill Screen", der das Spiel durch einen reproduzierbaren Absturz beendete, nachdem er sich etwa 38 Minuten nonstop im Level 157 halten konnte. 

Dieser "Out of Memory"-Absturz von "Tetris" war bisher nur einer KI gelungen. 

Gibson sammelte dabei mehrere Rekorde: Er erreichte den bisherigen Level-Gipfel, sammelte die meisten Punkte (6.850.560) und räumte mit 1.510 Zeilen mehr ab als jeder Spieler vor ihm. 

Henk Rogers äußerte sich begeistert über die Leistung des Jungen und betonte, dass auch Paschitnow von Gibsons Fähigkeiten beeindruckt war.