Behörden bestätigen: Verdächtiger Terrorist, der zwei Fußballfans getötet hat, ist tot

Geschrieben von Peter Zeifert

Photo: Shutterstock.com
Photo: Shutterstock.com
Verdächtiger Terrorist, der zwei Fußballfans getötet hat, ist tot.

Die belgischen Behörden haben bestätigt, dass der mutmaßliche Terrorist, der für den Tod von zwei schwedischen Fußballfans verantwortlich gemacht wird, von der Polizei erschossen wurde.

Der Vorfall ereignete sich in einem Café im Brüsseler Stadtteil Schaerbeek, wo der Verdächtige auch wohnte, so der belgische Sender VRT.

Am Montagabend wurden im Zentrum von Brüssel mehrere Schüsse abgefeuert. Drei schwedische Fußballfans, die für ein Spiel zwischen Belgien und Schweden angereist waren, wurden getroffen. Zwei von ihnen starben, während der dritte schwer verletzt wurde. Der mutmaßliche Täter flüchtete vom Tatort, wurde jedoch im Laufe der Nacht aufgespürt und am nächsten Morgen, Ortszeit, getötet.

Die Ermittlungen gehen auch nach seinem Tod weiter, um herauszufinden, mit wem er in Kontakt stand und warum er die Tat begangen hat. Die Polizei ist weiterhin in erhöhter Alarmbereitschaft, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.

Das Fußballspiel zwischen Belgien und Schweden wurde in der Halbzeitpause abgebrochen, da beide Teams zu erschüttert waren, um weiterzuspielen. Dieser tragische Vorfall hat nicht nur die Fußballgemeinschaft, sondern auch die gesamte Nation erschüttert.

Die belgischen Behörden haben versprochen, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um die Hintergründe der Tat vollständig aufzuklären.