Beliebte TV-Moderatorin plötzlich nicht mehr auf Sendung – Mann wegen Entführungsverdacht festgenommen

Geschrieben von Peter Zeifert

32 Wochen vor

|

06/10/2023
Foto: Wikipedia Commons
Foto: Wikipedia Commons
Mann wegen Entführungsverdacht festgenommen.

Für Aufsehen sorgte die plötzliche Abwesenheit der bekannten Moderatorin Holly Willoughby aus der britischen Morgensendung "This Morning".

Jetzt wurde enthüllt, dass ein dramatischer Grund dahintersteckt: Ein Mann wurde festgenommen, weil er im Verdacht steht, Entführungspläne gegen die Moderatorin geschmiedet zu haben.

Holly Willoughby, die sonst das Gesicht der populären ITV-Morgenshow ist, fehlte unerwartet in der letzten Ausgabe. An ihrer Stelle führten Alison Hammon und Josie Gibson durch das Programm.

Nachfolgende Ermittlungen brachten ans Licht, dass die Polizei konkrete Entführungspläne gegen Willoughby aufgedeckt hatte.

Ein 36-jähriger Mann wurde daraufhin am Mittwochabend in Essex festgenommen. Laut Berichten der Medien "The Sun" und "Independent" bewacht die britische Polizei nun das Londoner Anwesen der Moderatorin, in dem sie mit ihrer Familie lebt.

Die Essex-Polizei gab in einer Stellungnahme an den "Independent" bekannt: "Ein 36-jähriger Mann aus Harlow wurde im Rahmen einer laufenden Untersuchung wegen des Verdachts der Planung einer Entführung festgenommen."

Holly Willoughby, 42 Jahre alt und Mutter dreier Kinder, ist laut "Independent" sowohl schockiert als auch bestürzt, Ziel eines solchen Plans geworden zu sein.

Dieser Vorfall reiht sich ein in eine Reihe von Turbulenzen im Leben der Moderatorin. Erst vor einigen Monaten geriet ihr ehemaliger Co-Moderator Phillip Schofield in die Schlagzeilen, als er eine Affäre mit einem jüngeren Kollegen zugab. Schofield trat daraufhin von seiner Position bei ITV zurück und gab zu, seine Kollegen und den Sender über die Beziehung getäuscht zu haben.