Biden nimmt Trump aufs Korn: Politische Witze beim Korrespondenten-Dinner

Geschrieben von Olivia Rosenberg

3 Wochen vor

|

29/04/2024
Foto: Wiki Commons
Foto: Wiki Commons
Biden gegen Trump in Wort und Witz.

Das traditionelle Korrespondenten-Dinner in Washington bot US-Präsident Joe Biden eine Plattform, um mit humorvollen Bemerkungen und scharfen Spitzen seinen politischen Rivalen Donald Trump zu kritisieren. 

Die Veranstaltung, die jedes Jahr Medienvertreter und Prominenz zusammenbringt, wurde von Biden genutzt, um nicht nur zu unterhalten, sondern auch politische Botschaften zu vermitteln.

Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau zielte Biden mit seinen Witzen direkt auf Trump, der die Veranstaltung während seiner Präsidentschaft gemieden hatte. 

„Ich bin ein erwachsener Mann, der gegen einen Sechsjährigen antritt“, scherzte Biden, um auf das unterschiedliche Verhalten und politische Reife zwischen ihm und Trump hinzuweisen. 

Diese Aussage reflektiert nicht nur die politischen Differenzen, sondern auch Bidens Versuch, sich als die stabilere und reifere Alternative darzustellen.

Im weiteren Verlauf seiner Rede griff Biden ernstere Themen auf und erinnerte an den Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021, einen Tag, der die politische Landschaft Amerikas nachhaltig verändert hat. 

Ohne Humor wies Biden darauf hin, dass seit diesem Ereignis politisches Handeln und Rhetorik nicht mehr so leichtfertig betrachtet werden dürfen.

„Wir müssen das ernst nehmen. Vor acht Jahren konnten wir das noch als ‚Trump-Gerede‘ abtun, seit dem 6. Januar geht das nicht mehr“, mahnte Biden.

Um die Stimmung wieder aufzulockern, bezog sich Biden auf die zahlreichen Prozesse, denen sich Trump stellen muss, darunter die Affäre um Schweigegeldzahlungen an die Pornodarstellerin Stormy Daniels. 

„Donald hatte in letzter Zeit ein paar harte Tage. Man könnte sagen: stürmisches Wetter“, spielte Biden auf die Anschuldigungen an, was beim Publikum für Heiterkeit sorgte.