Bizarre Behauptung: Russischer Oberstleutnant beschuldigt Frankreich, hinter dem Schießerei in der Crocus City Hall zu stecken

Geschrieben von Peter Zeifert

Foto: Privat
Foto: Privat
Russischer Oberstleutnant beschuldigt Frankreich, hinter dem Schießerei in der Crocus City Hall zu stecken.

Es sind noch nicht einmal zwei Stunden vergangen, seit Schüsse in der Konzerthalle Crocus City Hall in Moskau gefallen sind, und schon kursieren Behauptungen darüber, wer hinter dem Angriff stecken könnte.

Heute Abend hat der russische Oberstleutnant des Innenministeriums, Oleg Ivannikov, die Behauptung aufgestellt, dass Frankreich sehr wohl hinter dem gewaltsamen Angriff stecken könnte, der bisher mindestens 40 Menschenleben gefordert hat.

Die Grundlage für diese Behauptung ist jedoch nicht militärische Aufklärung, sondern die Tatsache, dass der französische Präsident Emmanuel Macron kürzlich beim Schlagen eines Boxsacks fotografiert wurde.

"Die Beteiligung der französischen Geheimdienste an der Organisation dieses terroristischen Akts erweckt heute großes Misstrauen. Erst heute Morgen kursierte ein Foto des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in den weltweiten Medien, auf dem er mit aller Kraft einen Boxsack schlägt. Dies kann als direkte Bedrohung für Russland angesehen werden. Ich verbinde den heutigen terroristischen Angriff mit diesem Foto", wurden die Anschuldigungen von Oleg Ivannikov vom russischen Medienhaus Ura berichtet.

Darüber hinaus behauptet der russische Oberstleutnant, dass zweifellos der Westen hinter dem Angriff steckt, und nutzt ihn, um Russland weiterhin im Bestreben, die 'Entnazifizierung' der Ukraine voranzutreiben, zu einen.

"Dies ist ein Indikator dafür, dass wir uns endlich vereinen und gemeinsam den Kampf gegen den Terrorismus und die Entnazifizierung der Ukraine aufnehmen müssen", schloss er.

Zur Klarstellung müssen wir sagen, dass das oben genannte Interview echt ist, aber die wilden Behauptungen des Oberstleutnants bezüglich der Beteiligung Frankreichs oder des Westens unbestätigt sind.