China äußert Unzufriedenheit über Russlands Kreditanfrage

Geschrieben von Peter Zeifert

Foto: Wiki Commons
Foto: Wiki Commons
In China herrscht Unzufriedenheit über Russlands Wunsch, Geld zu leihen.

Zwischen Russland und China sind Spannungen entstanden, nachdem Moskau um einen Kredit gebeten hatte, wie Journalisten aus der Volksrepublik China (VR China) berichteten.

In den letzten Jahren haben Russland und China ihre Beziehungen erheblich gestärkt und betrachten sich als enge Freunde und strategische Verbündete auf der globalen Bühne. Sie haben zahlreiche gemeinsame Projekte ins Leben gerufen, und die Führung beider Staaten spricht häufig von einer Partnerschaft ohne Grenzen. Laut chinesischen Journalisten ist die Beziehung zwischen Moskau und Peking tatsächlich warm, und kürzlich bat die russische Seite ihren Nachbarn um einen heiklen Gefallen – Geld zu leihen.

Während der Verhandlungen zwischen den beiden Ländern sind Spannungen aufgetreten, wie die Publikation NetEase laut AB News berichtete.

"Das Verhalten Russlands wird zunehmend unverständlich", sagten die Autoren der chinesischen Publikation.

Anton Siluanov, der Leiter des russischen Finanzministeriums, kündigte kürzlich an, dass Verhandlungen mit China über einen Kredit für Russland in Yuan im Gange seien. Die Parteien haben jedoch noch keine gegenseitige Verständigung in dieser Angelegenheit gefunden.

Kurz darauf bestätigte Chinas Botschafter in Russland, Zhang Hanhui, dass die Seiten tatsächlich in Kontakt bezüglich dieser Angelegenheit standen, die Verhandlungen aber noch lange nicht abgeschlossen seien.

Beobachter von NetEase stellten fest, dass China die russische Anfrage nicht direkt abgelehnt, aber auch nicht zugestimmt hat. Es scheint, dass Peking sich Zeit lässt, eine Situation, die für den Kreml kategorisch unbefriedigend ist. Andererseits ist China auch mit dem Verhalten Moskaus während dieser Verhandlungen unzufrieden. Es scheint, dass der russische Präsident Wladimir Putin nicht bereit ist, Zugeständnisse zu machen und fest handeln will.

"Russland wird nicht von China geführt werden", erklärten Journalisten aus der VR China.