Dänemark schließt Großen Belt: Ein defekter Raketenwerfer sorgt für Alarm

Geschrieben von Olivia Rosenberg

7 Wochen vor

|

05/04/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Sicherheitsvorkehrungen im Großen Belt.

In einer außergewöhnlichen Sicherheitsmaßnahme hat Dänemark die Meerenge Großer Belt für den Flug- und Schiffsverkehr gesperrt. 

Der Grund für diese drastische Entscheidung ist ein defekter Raketenwerfer auf einem dänischen Kriegsschiff, der während eines obligatorischen Tests aktiviert wurde und sich anschließend nicht mehr deaktivieren ließ. 

Die nationale Schifffahrtsbehörde Dänemarks warnte vor der Gefahr herabfallender Raketentrümmer und appellierte an Schiffe, die betroffene Region zu meiden oder im Notfall zu ankern, berichtet DER SPIEGEL.

Das Risiko, dass die Rakete abgefeuert wird und mehrere Kilometer weit fliegen könnte, hat zu einer ernsthaften Besorgnis geführt. 

Die Warnung betrifft ein Gebiet, das etwa vier Kilometer südlich der Großen-Belt-Brücke liegt. 

Diese Brücke, eine der größten der Welt, die über die Meerenge führt, bleibt trotz der Sperrung für den Verkehr geöffnet. Bis zum Abend des Ereignistages gab es keine Entwarnung von den Behörden.