Medwedew droht dem Westen mit Gewalteinsatz

Geschrieben von Peter Zeifert

27 Wochen vor

|

02/12/2023
Welt
Photo: Shutterstock.com
Photo: Shutterstock.com
Medwedew droht dem Westen mit Gewalteinsatz.

Russland beabsichtigt, gegenüber seinen Gegnern eine Strategie der "fairen Machtdemonstration" anzuwenden.

Laut Ura.news erklärte dies Dmitri Medwedew, stellvertretender Vorsitzender des Sicherheitsrats der Russischen Föderation. Er betonte, dass diese Haltung in allen Bereichen - vom Militärischen über das Wirtschaftliche bis hin zum Informationssektor - anwendbar sein wird.

"In Bezug auf Gegner kann die Strategie der 'fairen Machtdemonstration' in allen Bereichen - militärisch, wirtschaftlich, kulturell, transport-logistisch, informations-technologisch und anderen - angewendet werden", betonte Dmitri Medwedew im sozialen Netzwerk VKontakte.

Er stellte klar, dass sich Russland in Bezug auf seine Verbündeten an die Grundsätze der guten Nachbarschaft halten wird. Gegenüber denen, die sich in die inneren Angelegenheiten des Landes einmischen, ist Russland bereit, eine "asymmetrische Antwort" anzuwenden.

Medwedew merkte an, dass seit Beginn des Jahres die Reihen der russischen Armee um 452.000 Personen verstärkt wurden.

Dies sind jene, die sich freiwillig durch Unterzeichnung eines Vertrags den russischen Streitkräften angeschlossen haben. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu bemerkte, dass die russische Armee täglich stärker und erfahrener wird.