NATO startet Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

11/07/2024
Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Selenskyj fordert mehr Kampfjets.

Die NATO hat mit der Lieferung von F-16-Kampfjets an die Ukraine begonnen, um deren Verteidigung gegen die anhaltenden russischen Angriffe zu stärken. 

Eine Koalition aus den Niederlanden und Dänemark hatte Kiew diese Jets bereits im vergangenen Jahr in Aussicht gestellt, doch die Lieferung verzögerte sich immer wieder. Wie viele Maschinen nun auf dem Weg sind, wurde nicht konkretisiert.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte während eines Gipfels seine Verbündeten um westliche Kampfjets in hoher Stückzahl gebeten. 

Selenskyj betonte in einer Rede in der Ronald-Reagan-Stiftung in Washington, dass die Ukraine hofft, diesen Sommer die ersten F-16-Maschinen zu erhalten. 

Er erklärte, sein Land benötige mindestens 128 Kampfflugzeuge, während Russland täglich bis zu 300 Flugzeuge für Angriffe auf die Ukraine einsetzen könne, so ein Bericht des Spiegels.

Die neue niederländische Regierung hatte Kiew am Wochenende eine "unverzügliche" Lieferung versprochen. 

Diese Kampfjets sollen die Luftverteidigung der Ukraine stärken und gegen die Übermacht der russischen Luftwaffe bestehen. Die Lieferung der F-16 stellt eine wichtige Unterstützung für die ukrainischen Streitkräfte dar und könnte die Dynamik des Konflikts verändern.

Der Bedarf an modernen Kampfflugzeugen bleibt jedoch hoch, und die Ukraine setzt auf die kontinuierliche Unterstützung ihrer westlichen Partner. 

Die Lieferung der F-16-Kampfjets ist ein bedeutender Schritt in diesem fortwährenden Kampf und ein Zeichen der Solidarität und Unterstützung durch die NATO-Länder.