Neuer Plan des ukrainischen Verteidigungsministers: Einberufung in Deutschland

Geschrieben von Olivia Rosenberg

25 Wochen vor

|

21/12/2023
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Deutsche Ukrainer sollen in die Armee.

Der neue ukrainische Verteidigungsminister Rustem Umjerow plant, im kommenden Jahr auch in Deutschland lebende Männer zum Wehrdienst heranzuziehen. 

Dies ist Teil der Bemühungen der Ukraine, zusätzliche Soldaten für den Kampf gegen die russische Invasion zu mobilisieren. 

Männer im wehrfähigen Alter von 25 bis 60 Jahren, die in Deutschland und anderen Ländern leben, sollen aufgefordert werden, sich in den Rekrutierungszentren der Streitkräfte zu melden. 

Umjerow betonte in einem Interview mit WELT, dass es Sanktionen geben werde, wenn jemand der Aufforderung nicht folge.

Laut einem Bericht von Welt.de sagte Umjerow, dass noch diskutiert werde, was passieren soll, wenn die Betroffenen nicht freiwillig kommen. 

Das ukrainische Militär plant, 450.000 bis 500.000 weitere Soldaten zu mobilisieren. Die finanziellen und politischen Rahmenbedingungen sind jedoch noch nicht geklärt. 

Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Mobilisierung als „sensible Frage“ bezeichnet. 

Umjerow betonte die Wichtigkeit von Gerechtigkeit bei der Mobilisierung und erklärte, dass für die Betroffenen klar sein solle, wie sie ausgebildet und ausgerüstet würden, wo und wann sie dienten und wann sie wieder entlassen würden.