Politik im Clinch: 250 Millionen Dollar, aber ist das die letzte Hilfe für die Ukraine

Olivia Rosenberg

25 Wochen vor

|

28/12/2023
Welt
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
USA stoppen möglicherweise Unterstützung für die Ukraine.

Die Vereinigten Staaten haben ihre möglicherweise letzte Militärhilfe für die Ukraine in Höhe von 250 Millionen US-Dollar freigegeben. 

Diese Entscheidung markiert einen kritischen Punkt in der fortlaufenden Unterstützung der USA für die Ukraine. US-Außenminister Antony Blinken hat das Parlament aufgefordert, so schnell wie möglich zu handeln, um weitere Hilfen zu ermöglichen. 

Dieser Aufruf unterstreicht die Dringlichkeit der Situation und die Notwendigkeit weiterer Unterstützung für die Ukraine.

Die Hilfe umfasst Luftabwehrmunition, Artilleriemunition und Panzerabwehrmunition sowie über 15 Millionen Schuss Munition für kleinere Waffen, wie die Tagesschau berichtet. 

Blinken betonte die Bedeutung der US-Hilfe für die ukrainischen Partner bei der Verteidigung ihres Landes und ihrer Freiheit gegen die russische Aggression. 

Jedoch ist die Zukunft der US-Unterstützung für die Ukraine ungewiss, da ein Streit im US-Parlament zwischen Republikanern und Demokraten die Freigabe weiterer Mittel blockiert.

Die Republikaner fordern von Präsident Joe Biden im Gegenzug eine Verschärfung der Asylpolitik in den USA.