Putin gibt Versprechen an NATO-Länder

18/12/2023 07:38

Peter Zeifert

Welt
Foto: TV
Foto: TV
Putin gibt Versprechen an NATO-Länder.

Meistgelesen heute

Viele Führer in der westlichen Welt glauben, dass Wladimir Putin sehr wohl ein NATO-Land angreifen könnte. Das Risiko wird als sehr real eingeschätzt, falls Russland die Ukraine im laufenden Krieg besiegt.

„Wenn Putin die Ukraine nimmt, wird er nicht dort haltmachen“, sagte der US-Präsident Joe Biden Anfang Dezember und prognostizierte ein Szenario, in dem amerikanische Truppen gegen das russische Militär kämpfen. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat ebenfalls vor genau demselben gewarnt, zuletzt Ende der vergangenen Woche.

„Wenn Putin in der Ukraine gewinnt, besteht ein reales Risiko, dass seine Aggression nicht dort enden wird“, sagte Stoltenberg auf einer Pressekonferenz.

Putin antwortet

Nun hat der russische Diktator geantwortet.

Er bezeichnet die Warnungen als „völligen Unsinn“, berichtet Politico.

„Ich denke, Präsident Biden versteht das“, sagt Putin laut derselben Zeitung.

„Russland hat keinen Grund, kein Interesse – kein geopolitisches Interesse, weder wirtschaftlich, politisch noch militärisch – mit NATO-Ländern zu kämpfen.“

Allerdings erwähnte der russische Führer nicht die europäischen Länder, die außerhalb der NATO stehen – was immer noch Schweden einschließt.

Ein Szenario, das befürchtet wird, sehr unangenehm zu werden, wenn es nicht bald geändert wird, so eine zentral platzierte Quelle in den Regierungsämtern.

„Das Risiko einer sehr unangenehmen Entwicklung ist greifbar. Das fühlt sich nicht beruhigend an“, sagte die Quelle letzte Woche und bezog sich auf die Verzögerung der NATO-Mitgliedschaft Schwedens durch Ungarn und die Türkei.

Warnt Finnland: „Probleme werden entstehen“

In demselben Atemzug, in dem Putin den NATO-Mitgliedern versicherte, dass Russland keine weiteren Angriffe plant, warnte er auch Finnland vor „Problemen“ – das gerade erst dem Verteidigungsbündnis beigetreten ist.

„Die USA haben Finnland in die NATO gezogen. Hatten wir irgendwelche Probleme mit Finnland? Alle Streitigkeiten, darunter die territorialen Fragen in der Mitte des 20. Jahrhunderts, waren längst gelöst“, sagt Putin laut Yle.

„Es gab keine Probleme, aber jetzt werden sie entstehen. Wir werden das Militärbezirk Leningrad gründen und dort eine bestimmte Anzahl von Militäreinheiten konzentrieren“, fügt der Diktator hinzu."