Putin in seiner Neujahrsansprache: "Wir werden niemals zurückweichen"

Geschrieben von Peter Zeifert

21 Wochen vor

|

31/12/2023
Foto: TV
Foto: TV
"Wir werden niemals zurückweichen".

In seiner Neujahrsansprache drückte der russische Präsident Wladimir Putin seine Dankbarkeit gegenüber den russischen Soldaten an der Front aus, ohne den Krieg in der Ukraine ausdrücklich zu erwähnen.

Er lobte die Soldaten für ihren Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit und bezeichnete sie als wahre Helden Russlands, die vom russischen Volk bewundert werden.

"Wir haben wiederholt bewiesen, dass wir selbst die schwierigsten Aufgaben lösen können, und wir werden niemals zurückweichen, denn es gibt keine Macht, die uns teilen kann", erklärte Putin.

An die im Dienst stehenden und an der Front kämpfenden Soldaten gerichtet, sagte Putin: "Ihr seid unsere Helden. Unsere Herzen sind bei euch. Wir sind stolz auf euch, wir bewundern euren Mut."

Russische Soldaten kämpfen seit 23 Monaten seit der Invasion im Februar 2022 in der Ukraine. Putin erwähnte jedoch den Krieg in der Ukraine in seiner Rede nicht ausdrücklich. Stattdessen erklärte er das Jahr 2023 in Russland zum "Jahr der Familie".

Die Neujahrsansprache wurde im russischen Fernsehen vor Mitternacht in jeder der 11 Zeitzonen, die Russland umspannt, ausgestrahlt.

Im letzten Jahr wurde Putin während seiner Neujahrsansprache von uniformierten Soldaten flankiert, doch die diesjährige Inszenierung war zurückhaltender und ohne militärische Beteiligung. Die Ansprache wurde aus dem Kreml in Moskau, Russland, übertragen.