Putin nennt Schlüsselbedingung für die Lösung des Konflikts

Peter Zeifert

29 Wochen vor

|

28/11/2023
Welt
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Putin nennt Schlüsselbedingung für die Lösung des Konflikts.

Putin hat die Gründung eines palästinensischen Staates als Hauptbedingung für die Lösung des Konflikts in Gaza erklärt.

Die Schaffung eines souveränen palästinensischen Staates innerhalb der Grenzen von 1967 ist die Hauptbedingung für die Lösung des palästinensisch-israelischen Konflikts, erklärte der russische Präsident Wladimir Putin in einer Botschaft an den palästinensischen Führer Mahmud Abbas.

Der russische Staatschef betonte, dass der Konflikt im Nahen Osten der Zivilbevölkerung großes Leid bringe, berichtet TASS laut News.

"In einer Zeit, in der der blutige Konflikt unzählige Leiden für die friedliche palästinensische Bevölkerung verursacht, halte ich es für besonders wichtig, Russlands konsequente Position zugunsten der Verwirklichung der legitimen Rechte Ihres Volkes auf die Gründung eines eigenen souveränen Staates innerhalb der Grenzen von 1967 zu bekräftigen", sagte Putin in der Botschaft, die vom stellvertretenden Außenminister Russlands, Michail Bogdanow, anlässlich des Internationalen Tags der Solidarität mit dem palästinensischen Volk verlesen wurde.

Putin betonte, dass er diese Bedingung als Schlüssel ansieht. Nach Ansicht des russischen Staatschefs würde deren Umsetzung eine "umfassende, langfristige und gerechte palästinensisch-israelische Regelung" ermöglichen.

Zuvor hatte der Kremlsprecher Dmitri Peskow erklärt, dass der russische Präsident Wladimir Putin und der palästinensische Führer Mahmud Abbas möglicherweise noch vor Ende des laufenden Jahres ein persönliches Treffen haben könnten.

Er erwähnte, dass Verhandlungen weiterhin auf der Agenda des russischen Staatschefs stehen, aber ein genaues Datum noch nicht festgelegt wurde.