Trump von Wahlzetteln gestrichen: Chaos in den USA droht

Geschrieben von Olivia Rosenberg

21 Wochen vor

|

21/12/2023
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Gerichtsentscheidung sorgt für Aufregung.

Der Oberste Gerichtshof von Colorado hat eine Entscheidung getroffen, die für großes Aufsehen sorgt: Der ehemalige US-Präsident Donald Trump wurde von den Wahlzetteln für die US-Wahl 2024 gestrichen. 

Diese Entscheidung, die mit einer Mehrheit von 4:3 Stimmen gefällt wurde, basiert auf einer Klausel im 14. Zusatzartikel der US-Verfassung, die aus der Zeit des Bürgerkriegs stammt.

Ein Richter des Gerichts warnte vor einem möglichen „Chaos“ in den Vereinigten Staaten als Folge dieser Entscheidung. 

Die Entscheidung wird allerdings vorerst aufgeschoben, in Erwartung einer Berufung Trumps vor dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten.

Laut einem Bericht von der Frankfurter Rundschau stimmten drei der sieben Richter des Obersten Gerichtshofs von Colorado für Trump, da sie der Ansicht waren, dass der ehemalige Präsident kein faires Verfahren erhalten habe. 

Richter Carlos Samour warnte vor einem „Chaos“ im Anschluss an das Urteil und äußerte sich zu seiner von der Mehrheit des Gerichts abweichenden Meinung. 

Das Urteil des Obersten Gerichtshofs von Colorado gilt zwar nur für den Bundesstaat, wird aber Auswirkungen auf das Präsidentschaftsrennen 2024 haben, bei dem Trump der Spitzenkandidat der Republikaner ist. 

Der ehemalige Anwalt des Weißen Hauses, Ty Cobb, erwartet eine klare Entscheidung des Supreme Courts zugunsten Trumps.