Trumps gewagte Aussage: Seine Präsidentschaft hätte den Konflikt zwischen Israel und Hamas verhindert

Geschrieben von Peter Zeifert

Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Trumps gewagte Aussage.

Beim Florida Freedom Summit äußerte der ehemalige Präsident Donald Trump die bemerkenswerte Ansicht, dass der jüngste Konflikt zwischen Israel und Hamas nicht stattgefunden hätte, wäre er noch im Amt.

Trump, der in den Umfragen für die republikanische Präsidentschaftskandidatur 2024 führt, sprach auf dem Freedom Summit der Republikanischen Partei in Kissimmee, Florida, und unterstrich die weltweiten Folgen der Präsidentschaftswahl 2020.

Die weltweiten Folgen der Wahl

Trump behauptete, dass das Ergebnis der Wahl 2020 weltweit verheerende Konsequenzen nach sich gezogen hätte.

Er vertrat die Ansicht, dass, wenn die Wahl nicht "manipuliert" worden wäre, der Angriff der Hamas auf Israel im letzten Monat sowie zahlreiche Leben, die durch globale Konflikte wie in der Ukraine und Israel betroffen sind, hätten gerettet werden können. Dies wurde von Newsweek berichtet.

Rechtliche Streitigkeiten aufgrund von Wahlansprüchen

Die Behauptungen des ehemaligen Präsidenten, dass die Präsidentschaftswahl 2020 "manipuliert" worden sei, haben zu bedeutenden rechtlichen Auseinandersetzungen geführt.

Das Justizministerium (DOJ) wirft ihm vor, sich verschworen zu haben, um das Wahlergebnis zu kippen, was zum tödlichen Aufstand am 6. Januar 2021 in Washington, D.C. führte. Trump hat alle Anschuldigungen von Fehlverhalten stets bestritten und die Anklagen als "Hexenjagd" gegen ihn zurückgewiesen.

Trumps Standpunkt zur Sicherheit Israels während seiner Amtszeit

In seiner Ansprache bekräftigte Trump seine Behauptung, dass er Israel während seiner Präsidentschaft sicher gehalten habe, eine Aussage, die er mehrfach gemacht hat.

Er sagte, dass unter seiner Führung Amerika, Israel und die Welt sicher waren und auf jede Bedrohung für amerikanische Leben entschlossen reagiert wurde.

Trumps Geschichte gewagter Aussagen

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump eine solch gewagte Aussage macht. Er hat wiederholt behauptet, dass, wäre er Präsident, der Krieg zwischen der Ukraine und Putin sofort ein Ende finden würde.

Allerdings hat er es bisher abgelehnt zu offenbaren, wie er diesen Waffenstillstand herbeiführen würde.