Überraschung in Russland: Über 30 Kandidaten für Präsidentenwahl

Geschrieben von Olivia Rosenberg

21 Wochen vor

|

26/12/2023
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com
Rekordzahl an Präsidentschaftskandidaten.

Für die bevorstehende Präsidentenwahl in Russland Mitte März sind aktuell über 30 Kandidaten zugelassen. 

Dies gab Ella Pamfilowa, die Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission, bekannt, wie Der Spiegel berichtet. Pamfilowa betonte, dass der Wahlkampf hart umkämpft sein wird, da offensichtlich mehr als ein Kandidat zur Verfügung steht.

Kritiker der russischen Politik sehen in der Wahl jedoch eine Farce, die lediglich dazu dient, eine weitere Amtszeit von Wladimir Putin zu legitimieren. Sie argumentieren, dass echte Oppositionskandidaten nicht zur Wahl zugelassen werden. 

Putin, der als klarer Favorit gilt, hat viele seiner politischen Gegner ins Exil getrieben oder ins Gefängnis gebracht, wie beispielsweise Alexej Nawalny, der 2017 aufgrund einer Vorstrafe von der Präsidentenwahl ausgeschlossen wurde.

Eine Verfassungsänderung im Jahr 2020 setzte die Anzahl von Putins Amtszeiten auf null zurück, wodurch er 2024 erneut antreten kann. Bei der Präsidentenwahl 2018 wurde Putin im ersten Wahlgang mit knapp 77 Prozent der Stimmen gewählt. 

In den kommenden Wochen könnte sich das Bewerberfeld noch verkleinern, da alle selbst nominierten Bewerber 300.000 Unterstützer-Unterschriften aus mindestens 40 russischen Regionen sammeln müssen. 

Wer diese Hürde nicht meistert, wird nicht auf dem Stimmzettel erscheinen.