Unglaubliche Einladung: Selenskyj stellt Trump auf die Probe

Geschrieben von Olivia Rosenberg

17 Wochen vor

|

22/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Selenskyj konfrontiert Trump mit Kriegsende.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat in einem bemerkenswerten Schritt den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump nach Kiew eingeladen. 

In einem Interview mit der britischen Sendung „Channel 4 News“, wie von WELT berichtet, äußerte Selenskyj seine Bedenken über Trumps mögliche Wiederwahl und dessen Rhetorik zum Ukraine-Krieg. 

Trump hatte zuvor behauptet, er könne den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland innerhalb von 24 Stunden beenden. Selenskyj forderte Trump daraufhin heraus, seine Behauptung zu beweisen, indem er ihn nach Kiew einlud.

„Donald Trump, ich lade Sie in die Ukraine ein, nach Kiew. Also wenn Sie den Krieg während 24 Stunden stoppen können, denke ich, wird es genug sein, um zu kommen“, sagte Selenskyj in dem Interview. 

Er betonte weiterhin, dass er unter der aktuellen Führung Russlands keine Chance für Frieden sieht und hob die Bedeutung der Unterstützung des Westens für die Ukraine hervor. 

Die angespannte Situation in der Ukraine, mit russischen Truppen, die große Teile des Landes besetzt halten, bleibt weiterhin ein zentrales internationales Anliegen.