Chaos-Wetter in Deutschland: Flug- und Bahnverkehr im Ausnahmezustand

Geschrieben von Olivia Rosenberg

18 Wochen vor

|

17/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
So hart trifft das Unwetter Deutschland.

Deutschland steht vor erheblichen Verkehrsbehinderungen aufgrund von starken Schneefällen und Glatteis, wie ein Bericht von Tagesschau aufzeigt.

Meteorologen warnen insbesondere für die Mitte und den Süden des Landes vor diesen extremen Wetterbedingungen. Die Auswirkungen dieser Unwetter sind im Bahn- und Flugverkehr deutlich spürbar.

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist mit stark eingeschränktem Flugverkehr zu rechnen. Der Frankfurter Flughafen hat bereits im Vorfeld 570 von 1047 geplanten Flügen annulliert. 

Auch der Flughafen Saarbrücken stellt seinen Betrieb komplett ein. Der Berliner Hauptstadtflughafen BER meldet ebenfalls Flugausfälle. Die Lufthansa operiert mit einem Rumpfflugplan.

Im Bahnverkehr bereitet sich die Deutsche Bahn intensiv auf die Wetterlage vor, indem Mitarbeiter bereitstehen, um Weichen zu räumen und die Verkehrssicherung an Bahnübergängen zu gewährleisten.

In einigen bayerischen Landkreisen fällt der Schulunterricht aus oder findet online statt.

Die Ursache für das Extremwetter ist eine Luftmassengrenze über der Mitte Deutschlands, an der kalte Polarluft auf feuchtwarme Luftmassen trifft. 

Dies führt zu langanhaltenden und kräftigen Niederschlägen, die als starker Schneefall oder gefrierender Regen niedergehen. Besonders betroffen sind die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen und Sachsen.