Deutsche Bahn in der Krise: Neuer Mega-Streik angekündigt

Geschrieben von Olivia Rosenberg

18 Wochen vor

|

23/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Was Fahrgäste jetzt wissen müssen.

Deutschland steht vor einem erneuten Bahnstreik, der ab morgen früh massive Auswirkungen auf den Zugverkehr haben wird. 

Die Lokführergewerkschaft GDL hat die Beschäftigten der Deutschen Bahn zum Streik aufgerufen, der im Personenverkehr morgen früh um 2 Uhr beginnen und bis Montag kommender Woche um 18 Uhr andauern soll. 

Die Gewerkschaftsmitglieder bei der für Güterverkehr zuständigen DB Cargo sind bereits ab heute Abend um 18 Uhr zum Streik aufgerufen.

Die Deutsche Bahn (DB) hatte der GDL ein neues Tarifangebot vorgelegt, das unter anderem auch eine Option zu einer Stunde weniger Arbeitszeit für Lokführer und Zugbegleiter ab dem 1. Januar 2026 enthält. 

Für neue Verhandlungen reichte dies aber offenbar nicht aus. Die DB kritisiert die erneute Streikankündigung und bezeichnet sie als unverantwortlich. 

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) rufen zu konstruktiven Gesprächen auf, während die Grünen ein Schlichtungsverfahren vorschlagen. 

Während des Streiks erwartet die DB massive Beeinträchtigungen im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr. Ein Notfahrplan soll ein sehr begrenztes Zug-Angebot im Regional- und Fernverkehr sichern, berichtet der NDR.