Dramatische Flucht aus JVA: Gefährlicher Häftling auf der Flucht

Olivia Rosenberg

26 Wochen vor

|

15/12/2023
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Bewaffneter Helfer befreit JVA-Gefangenen.

Ein 25-jähriger Häftling der Justizvollzugsanstalt Mannheim ist während einer Untersuchung im Klinikum Ludwigshafen geflohen und wird seitdem mit einer Großfahndung gesucht. 

Der Gefangene war für einen Arzttermin beim Kieferchirurgen ins Klinikum gebracht worden. Dort nutzte er die Gelegenheit zur Flucht. 

Als er nach der Untersuchung das Gebäude verließ, wartete bereits ein bewaffneter und schwarz vermummter Komplize auf einem Motorroller auf ihn. 

Der Komplize schoss mehrmals in die Luft und bedrohte die begleitenden Polizeibeamten, woraufhin der Häftling auf den Roller sprang und entkam.

Laut einem Bericht von Focus wurde das Fluchtfahrzeug später in einer Seitenstraße gefunden. Der geflüchtete Häftling trug schwarze Schuhe, eine schwarze Hose und einen olivfarbenen Parker. 

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz warnt davor, Anhalter im Raum Mannheim mitzunehmen, da der Geflüchtete sich in einem Ausnahmezustand befinden könnte. 

Der Mann wurde im Oktober des vergangenen Jahres wegen schwerer räuberischer Erpressung zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Diese Flucht ist bereits die zweite innerhalb weniger Wochen, bei der einem Gefangenen aus Baden-Württemberg in Rheinland-Pfalz die Flucht gelang, was für politische Diskussionen sorgt.

Ende Oktober war bereits einem Häftling aus Bruchsal die Flucht gelungen, von dem bis heute jede Spur fehlt.