Endlich gute Nachrichten: Energiepreise in Deutschland nehmen eine überraschende Wende

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Große Entlastung für Haushalte.

Deutschland steht vor einer signifikanten Senkung der Energiepreise. Anfang 2024 werden die Strompreise voraussichtlich um 13 Prozent und die Gaspreise um 15 Prozent fallen. 

Diese erfreuliche Entwicklung ist auf sinkende Großhandelspreise zurückzuführen, von denen Millionen von Verbrauchern profitieren werden. 

Eine Analyse des Vergleichsportals Verivox, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt, zeigt, dass etwa die Hälfte der örtlichen Versorger die gesunkenen Großhandelspreise an ihre Kunden weitergeben wird. Dies bedeutet eine deutliche Entlastung für die Haushalte in Deutschland.

Laut der Zeit berichten die Analysen von 418 angekündigten Strompreissenkungen, die 16 Millionen der 41 Millionen deutschen Haushalte betreffen werden. Allerdings gibt es auch 54 Strompreiserhöhungen von rund fünf Prozent, die etwa zwei Millionen Haushalte beeinflussen werden. 

Bei Erdgas wurden für Januar 382 Preissenkungen angekündigt, die 19 Millionen Haushalte betreffen, während 39 Gaspreiserhöhungen von durchschnittlich zwölf Prozent etwa 1,8 Millionen Haushalte beeinträchtigen werden. 

Trotz dieser Senkungen bleibt die Grundversorgung vergleichsweise teuer, und viele Tarife liegen über der von Bund und Ländern installierten Energiepreisbremse. Diese Entwicklung zeigt einen wichtigen Schritt in Richtung finanzieller Erleichterung für viele Deutsche, obwohl die Energiepreise insgesamt immer noch hoch sind.