Gewitterwarnung für Deutschland: Sturmböen und Starkregen erwartet

Olivia Rosenberg

4 Wochen vor

|

21/06/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Südosten und Osten besonders gefährdet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Warnung vor teils kräftigen Gewittern und erhöhter Unwettergefahr ausgegeben. 

Laut einem Bericht auf der offiziellen Website des DWD wird ein Tiefdruckgebiet von West- nach Norddeutschland ziehen und dabei warme, gewitterträchtige Luft aus Südwesten nach Deutschland führen. 

Diese Entwicklung birgt erhebliche Risiken, insbesondere in den Nachmittags- und Abendstunden.

Die Meteorologen warnen vor Schauer und Gewittern, die sich von Südwesten und Westen auf die Mitte und später auch auf den Nordwesten und Süden ausbreiten werden. 

Dabei sind kräftige Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen bis zu 80 km/h möglich. In einigen Regionen könnte es auch zu Unwettern kommen, die durch Starkregen mit mehr als 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit oder mehr als 35 Litern in mehreren Stunden verursacht werden.

Besonders im Südosten und Osten Deutschlands besteht ab dem frühen Nachmittag eine erhöhte Unwettergefahr. 

Hier könnten großer Hagel bis zu 5 cm, schwere Sturm- und Orkanböen mit Geschwindigkeiten von 90 bis 130 km/h sowie heftiger Starkregen bis zu 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit auftreten. Zudem besteht im Osten auch die Gefahr von einzelnen Tornados.

Für exponierte Alpengipfel sind zeitweise stürmische Böen oder Sturmböen bis zu 100 km/h vorhergesagt. Auch im Alpenvorland wird vorübergehend starker, auf westliche Richtung drehender Wind mit steifen bis stürmischen Böen erwartet.

Die Bevölkerung wird dringend dazu aufgefordert, sich auf mögliche Unwetter vorzubereiten und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.