Hamsterkauf-Alarm: Kunden stürmen Aldi, Edeka und Kaufland

Geschrieben von Olivia Rosenberg

22 Wochen vor

|

18/12/2023
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Hamsterkäufe bringen Supermärkte an ihre Grenzen.

Kurz vor Weihnachten stehen Kunden von Supermärkten wie Aldi, Edeka und Kaufland vor einer Herausforderung: 

Aufgrund des diesjährigen Kalenders, mit Heiligabend am Sonntag, ist mit einem enormen Andrang und Hamsterkäufen in den Tagen davor zu rechnen. 

Laut einem Bericht von Der Westen müssen sich die Kunden auf überfüllte Läden und lange Schlangen einstellen.

Da die Supermärkte am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag geschlossen bleiben, sind die letzten Einkaufsmöglichkeiten der 22. und 23. Dezember. 

In den vergangenen Jahren zeigte sich, dass viele Kunden dazu neigen, kurz vor den Feiertagen in großer Zahl einzukaufen. Dies führt zu einem erhöhten Druck auf die Supermärkte und zu potenziellen Engpässen bei beliebten Produkten.

Kunden, die dem vorweihnachtlichen Einkaufstrubel entgehen wollen, sollten ihre Einkäufe frühzeitig planen und durchführen. 

Die erwartete Hamsterkauf-Welle könnte zu einer herausfordernden Situation für Supermärkte und Kunden gleichermaßen führen, insbesondere in Hinblick auf die Verfügbarkeit von Lebensmitteln und anderen wichtigen Artikeln für die Feiertage.