Hochdruckzone beherrscht Deutschland: Was bedeutet das für das Wetter?

Geschrieben von Olivia Rosenberg

10 Wochen vor

|

08/03/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
So wird das Wetter in den nächsten Tagen.

Eine umfassende Hochdruckzone von Skandinavien bis zum Balkan prägt derzeit das Wettergeschehen in Deutschland, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. 

Diese Wetterlage führt zu trockener Luft, die aus dem Osten kommt und sich im Tagesverlauf stark erwärmt. 

In den frühen Morgenstunden sind im Süden und Norden Deutschlands Nebelfelder zu beobachten, die teilweise die Sicht auf unter 150 Meter reduzieren können.

Frost ist ebenfalls ein Thema, mit morgendlichen Temperaturen zwischen 0 und -4 Grad, die in den Mittelgebirgen und über Schneeflächen in den Alpen noch kälter ausfallen können.

Die Wettervorhersage für die kommenden Tage verspricht überwiegend sonnige Abschnitte, wobei die Temperaturen zwischen 6 Grad an der Ostsee und bis zu 14 Grad im Südwesten variieren. 

Der Wind spielt ebenfalls eine Rolle, besonders an der Nordsee und in höheren Lagen, wo starke bis stürmische Böen erwartet werden.

In der Nacht zum Samstag wird es im Südwesten wolkiger, während es in anderen Teilen klar bleibt, mit Temperaturen, die leicht unter den Gefrierpunkt fallen können.

Insgesamt zeigt sich das Wetter in Deutschland von einer recht stabilen und trockenen Seite, mit gelegentlichen Nebel- und Frostphasen sowie lebhaftem Wind in exponierten Regionen.