Lindner im Kreuzfeuer: Linken-Chefin fordert seinen Rücktritt

Olivia Rosenberg

26 Wochen vor

|

17/01/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Lindner sorgt für Empörung bei Bauernprotest.

Bei einem Bauernprotest in Berlin versuchte Christian Lindner, FDP-Chef und Finanzminister, die Demonstranten zu besänftigen, stieß jedoch auf heftige Kritik. 

Lindner sprach vor Tausenden Landwirten, die gegen die geplante Abschaffung der Subventionen für Agrardiesel durch die Ampelkoalition protestierten. 

Trotz des Lärms der Protestierenden versuchte Lindner, Verständnis für die politischen Entscheidungen und die Situation der Landwirte zu zeigen. Er betonte, dass die Politik den Landwirten vertrauen und nicht in ihre Betriebe hineinregieren solle.

Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau kritisierte Lindner in seiner Rede auch Klimaaktivisten und Bürgergeld-Empfänger.

Er verglich die Bauern mit den Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ und äußerte sich kritisch über Menschen, die Geld fürs Nichtstun erhalten. Diese Äußerungen führten zu heftiger Kritik von Janine Wissler, der Chefin der Linken. 

Sie bezeichnete Lindners Verhalten als „politisch verantwortungslos und menschlich ekelhaft“ und forderte seinen Rücktritt. 

Wissler kritisierte, dass Lindner keine Vorschläge zu den Anliegen der Landwirte machte, sondern stattdessen gegen Erwerbslose und Geflüchtete hetzte.