Özdemir warnt: Bauernproteste könnten Deutschland spalten

Geschrieben von Olivia Rosenberg

19 Wochen vor

|

10/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Özdemirs Warnung vor gesellschaftlicher Polarisierung.

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir sieht in den emotionalen Bauernprotesten eine zunehmende Gefahr für die Spaltung der deutschen Gesellschaft.

In einem Interview mit den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, zitiert vom Tagesspiegel, äußerte er seine Besorgnis über das Gefühl der Menschen auf dem Land, in einer von Städtern dominierten Politik unterzugehen. 

Özdemir warnte vor einer Entwicklung ähnlich der in den USA, wo die Gesellschaft zunehmend polarisiert ist und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Gruppen abbricht.

Die Proteste der Landwirte richten sich gegen die schrittweise Kürzung von Subventionen für Agrar-Diesel.

Özdemir forderte eine grundsätzliche Diskussion über die Rolle der Landwirtschaft und betonte die Diskrepanz zwischen den Wünschen der Verbraucher nach mehr Tierwohl, Klimaschutz und Artenvielfalt und dem tatsächlichen Kaufverhalten. 

Er schlug eine Tierwohlabgabe vor, um mehr Tierschutz in der Landwirtschaft zu finanzieren. 

Gleichzeitig bestritt er, dass die Pläne zur Streichung der Subventionen für Agrardiesel aus seinem Ministerium stammen, und betonte, dass er sich gegen jede Einschränkung beim Agrardiesel ausgesprochen habe.