Pünktlichkeitsprobleme bei der Bahn: Ein Blick auf die Zahlen

Geschrieben von Olivia Rosenberg

12 Wochen vor

|

25/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Wie pünktlich sind Deutschlands Fernzüge wirklich?

Die Deutsche Bahn kämpft weiterhin mit Pünktlichkeitsproblemen, doch eine neue Erhebung zeigt, dass extrem lange Verspätungen von mehr als einer Stunde bei Fernzügen relativ selten sind. 

Laut einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Unionsfraktion, die sich auf Daten der Deutschen Bahn stützt, traten solche deutlichen Verspätungen im vergangenen Jahr bei nur 2,4 Prozent der Halte auf, wie die Tagesschau berichtet. 

Trotzdem kam es zu Verspätungen von 15 Minuten oder mehr bei 18,3 Prozent der Halte und von 30 Minuten oder mehr bei 8,6 Prozent der Halte.

Die Statistik zur betrieblichen Pünktlichkeit berücksichtigt die Ankunftszeiten an allen Bahnhöfen, wobei jeder Halt, der mit weniger als 5:59 Minuten Verspätung erreicht wird, als pünktlich gilt.

Im vergangenen Jahr wurden 64 Prozent der Fernverkehrshalte pünktlich erreicht. Für das laufende Jahr hat die Bahn ein Pünktlichkeitsziel von 71,5 Prozent für den Fernverkehr gesetzt. 

Komplett und ersatzlos ausgefallen sind 2,7 Prozent der geplanten Fahrten, wobei einmal gestartete Züge mit Fahrgästen grundsätzlich nicht umkehren.