Rewe-Markt schlägt Alarm: Unerwartete Bilder enthüllen ein verborgenes Problem

Geschrieben von Olivia Rosenberg

25 Wochen vor

|

30/11/2023
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Ein Markt appelliert an das Gewissen.

Ein bayerischer Rewe-Markt hat mit eindrucksvollen Worten und Bildern auf ein ernstes Problem hingewiesen: das achtlose Wegwerfen von Lebensmitteln durch Kunden. 

In einem Facebook-Beitrag zeigt der Markt Fotos von Frischkäse, der zwischen Fertigsuppen abgelegt wurde, und Tiefkühlpizza, die achtlos auf das Tiefkühlfach gelegt wurde. 

Diese "Bilder der Schande" illustrieren, wie Kunden Lebensmittel verschwenden, indem sie sie an falschen Orten im Laden ablegen.

Laut dem Markt kommt es immer häufiger vor, dass Kunden kühlpflichtige Artikel unbedacht in ungekühlten Regalen ablegen. Diese Produkte müssen dann weggeworfen werden, da sie nicht mehr verwendet werden dürfen. 

Hier sehen Sie den Facebook-Beitrag des Rewe-Markts:

Der Markt appelliert an die Kunden, sich anders zu verhalten: Wenn sie sich entscheiden, einen Artikel nicht zu kaufen, sollten sie ihn entweder zurück in die Kühlung legen oder dem Personal übergeben.

Express berichtet dabei von diesem großen Problem und hebt hervor, dass in Deutschland jährlich über 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden. Dies entspricht fast einem Drittel des gesamten Nahrungsmittelverbrauchs. 

Der Rewe-Markt in Bad Bocklet setzt sich dafür ein, dieses Verhalten zu ändern und fordert die Kunden auf, verantwortungsbewusster mit Lebensmitteln umzugehen. Der Beitrag schließt mit der Erkenntnis, dass nicht nur Unternehmen, sondern auch Kunden viel gegen Lebensmittelverschwendung tun können.