Tanken und Heizen werden teurer: Wie die Regierung Sie jetzt zur Kasse bittet

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Neue Steuern in Sicht.

Nach intensiven Verhandlungen hat sich die Ampel-Koalition in Deutschland auf einen neuen Haushalt für 2024 geeinigt. Diese Einigung, die in einer Nachtsitzung erzielt wurde, bringt bedeutende finanzielle Änderungen mit sich. 

Laut Bild wird das Tanken und Heizen für die Bürger deutlich teurer, da die CO2-Abgabe von derzeit 30 Euro pro Tonne auf 45 Euro im Jahr 2024 und dann auf 55 Euro im Jahr darauf steigen wird. 

Zusätzlich ist eine Besteuerung aller Plastikverpackungen geplant, die voraussichtlich 1,4 Milliarden Euro einbringen soll. Die Kunststoff-Industrie hat diese Maßnahme bereits scharf kritisiert.

Die Ampel-Koalition plant auch die Einführung einer Kerosinsteuer für innerdeutsche Flüge und die Streichung von Steuervergünstigungen für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft. 

Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, den 17-Milliarden-Euro-Haushaltskrater hauptsächlich durch die Erhöhung der CO2-Preise zu schließen. 

Diese Erhöhungen werden das Leben insgesamt teurer machen, einschließlich gestiegener Transportkosten und erheblich teurerer Flugreisen.

Auch die Förderung für den Kauf von Elektro-Autos wird früher als geplant enden. Die Ampel-Koalition kürzt bis 2027 Klimaschutz- und Transformationsprojekte im Volumen von 45 Milliarden Euro. 

Bundeskanzler Scholz schließt eine erneute Aussetzung der Schuldenbremse nicht aus, falls sich die Situation durch Russlands Krieg gegen die Ukraine verschärft.