Telekom und RTL+: Große Veränderung für MagentaTV-Kunden

Geschrieben von Olivia Rosenberg

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Das Schicksal der RTL+-Sender bei MagentaTV.

Telekom-Kunden, die MagentaTV nutzen, stehen vor einer bedeutenden Änderung: Die RTL+-Sender sind nicht mehr direkt über den Fernseher abrufbar. 

Diese Neuerung betrifft insbesondere die Sender RTL+ Live 1 bis RTL+ Live 6, die vor allem für Sportfans von Interesse waren, da über sie die UEFA Europa League und die UEFA Conference League verfolgt werden konnten.

Der Westen berichtet, dass diese Änderung für Verwirrung unter den Kunden gesorgt hat, da zunächst unklar war, ob die Sender komplett aus dem Programm genommen wurden.

Ein Sprecher der Telekom klärte jedoch auf, dass die Sender nicht abgeschaltet, sondern in die RTL+-App integriert wurden. Kunden müssen nun die RTL+-App auf ihren Smart-TVs installieren, um Zugang zu den gewohnten Inhalten zu erhalten.

Diese Umstellung bedeutet allerdings, dass nur Kunden mit einem Smart-TV oder einem alternativen Streaming-Gerät wie dem Amazon Fire TV Stick die Sender via App streamen können.

Diese Entwicklung spiegelt die fortschreitende Digitalisierung und den Trend zur App-basierten Content-Distribution wider. Für Kunden bedeutet dies eine Umstellung, die zwar mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, aber auch den Weg für ein moderneres Fernseherlebnis ebnet.