Umbruch in Sachsen: Traditionsparteien verlieren, AfD gewinnt

Geschrieben von Olivia Rosenberg

17 Wochen vor

|

25/01/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
CDU stürzt in Sachsen ab, AfD auf dem Vormarsch.

Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap im Auftrag des MDR würde die AfD bei einer Landtagswahl in Sachsen mit 35 Prozent als stärkste Kraft hervorgehen. 

Dies stellt einen Anstieg von 7,5 Prozentpunkten im Vergleich zur Landtagswahl 2019 dar. Die CDU würde hingegen nur noch 30 Prozent erreichen, was ihr schlechtestes Ergebnis bei einer Landtagswahl bedeuten würde. 

Die Koalitionspartner SPD und Grüne verlieren ebenfalls an Zustimmung, wobei die SPD mit sieben Prozent ihr schlechtestes Ergebnis bei einer Landtagswahl in Deutschland verzeichnen würde.

Die Umfrageergebnisse zeigen eine deutliche Verschiebung in der politischen Landschaft Sachsens. 

Während die traditionellen Parteien an Boden verlieren, scheint die AfD von einem wachsenden Zuspruch zu profitieren. 

Diese Entwicklung könnte weitreichende Auswirkungen auf die politische Ausrichtung und die zukünftige Gestaltung der Landespolitik in Sachsen haben.