Unwetterwarnung: Schwere Sturmböen im Anmarsch

Geschrieben von Olivia Rosenberg

12 Wochen vor

|

22/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Tiefdruckgebiet trifft Deutschland.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Deutschland eine Unwetterwarnung herausgegeben, die auf die bevorstehenden stürmischen Bedingungen hinweist. 

Am Donnerstag, den 22. Februar 2024, wird insbesondere in Bergregionen sowie im Südwesten und Westen des Landes mit windigen bis stürmischen Verhältnissen gerechnet. 

In der Nacht zum Freitag intensiviert sich die Situation: Es wird oft stürmisch, im Norden und Nordwesten sind vorübergehend schwere Sturmböen zu erwarten, an der Nordseeküste und im Norden Schleswig-Holsteins sogar Orkanböen. 

Zusätzlich wird in einigen Gebieten Dauerregen prognostiziert, wie auf der Webseite des DWD berichtet.

Diese Wetterlage ist die Folge eines umfangreichen Tiefdruckgebiets bei Island, dessen Ausläufer milde Atlantikluft nach Deutschland bringen. 

Besonders betroffen sind die Staulagen der west- und südwestdeutschen Mittelgebirge, wo andauernder Regen erwartet wird. In der Nacht zum Freitag sinkt die Schneefallgrenze im Alpenraum, was oberhalb von 1000 Metern zu Neuschnee führt. 

Der DWD rät zur Vorsicht und empfiehlt, die Wetterentwicklung aufmerksam zu verfolgen.