Vermögensverteilung in Deutschland: Superreiche werden noch reicher

Olivia Rosenberg

1 Woche vor

|

10/07/2024
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Studie zeigt deutlichen Zuwachs bei den Superreichen.

Eine aktuelle Studie der Boston Consulting Group (BCG) zeigt, dass die Superreichen in Deutschland im letzten Jahr deutlich reicher geworden sind. 

Der Bericht verdeutlicht, dass Menschen mit einem Vermögen bis zu 250.000 Dollar nur ein Wachstum von 1,5 Prozent verzeichneten, was weniger als die Inflationsrate ist. 

Hingegen konnten Personen mit bis zu fünf Millionen Dollar ihr Vermögen um mehr als fünf Prozent steigern, so Informationen des Spiegel.

Insgesamt gibt es in Deutschland laut der Studie 3300 Superreiche, was einen Anstieg von 300 Personen im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. 

Diese Gruppe besitzt knapp 2,1 Billionen US-Dollar, was 23 Prozent des gesamten Finanzvermögens in Deutschland entspricht – fast neun Prozentpunkte mehr als der weltweite Durchschnitt. 

Im Gegensatz dazu besitzen 66,5 Millionen Deutsche weniger als 250.000 US-Dollar Finanzvermögen, was einem Anteil von 42 Prozent entspricht.

Der Bericht prognostiziert, dass sich die Vermögensverteilung in Deutschland weiter verschärfen wird, und die Superreichen bald mehr als ein Viertel des gesamten Finanzvermögens im Land kontrollieren könnten. 

Die weltweiten Nettovermögen sind im vergangenen Jahr um vier Prozent gestiegen, wobei die Finanzvermögen mit sieben Prozent am deutlichsten zulegten. Sachwertvermögen wie Immobilien und Edelmetalle verzeichneten hingegen nur ein Plus von zwei Prozent.