Von Nebel bis Regen: Die Wetteraussichten für Deutschland

Geschrieben von Olivia Rosenberg

13 Wochen vor

|

16/02/2024
Foto: Wikimedia Commons
Foto: Wikimedia Commons
Mildes aber wechselhaftes Wetter bis Ende Februar.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert für die kommenden zehn Tage in Deutschland unbeständiges und recht mildes Wetter. 

Laut der Vorhersage, die auf der offiziellen Webseite des DWD veröffentlicht wurde, beginnt die Woche mit örtlichem Nebel, gefolgt von gebietsweisen Aufheiterungen und trockenem Wetter. 

Jedoch zieht von Nordwesten her rasch zunehmende Bewölkung auf, und im Westen sowie Nordwesten ist am Nachmittag mit Regen zu rechnen.

Die Temperaturen variieren zwischen 6 Grad an der Ostsee und 14 Grad am Oberrhein, begleitet von einem schwachen bis mäßigen Wind aus Südost bis Südwest.

In der Nacht zum Montag breiten sich die Niederschläge südostwärts aus und erfassen bis zum Morgen die gesamte Südosthälfte Deutschlands. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 Grad am Niederrhein und 2 Grad in Vorpommern. 

Über die Woche hinweg bleibt das Wetter überwiegend stark bewölkt mit zeitweiligen Regenfällen, die sich am Donnerstag von Nordwest nach Südost ausbreiten. 

Mit Höchstwerten von 9 bis 15 Grad wird es sehr mild. Die Nächte sind größtenteils stark bewölkt mit gebietsweisem Regen und Tiefstwerten zwischen 6 und 1 Grad.