Von West nach Ost: Kaltfront bringt Wetterumschwung

Geschrieben von Olivia Rosenberg

13 Wochen vor

|

19/02/2024
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Was die nächsten Tage bringen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat in seinem jüngsten Warnlagebericht für Deutschland, ausgegeben am Montag, den 19.02.2024 um 07:00 Uhr, auf eine dynamische Wetterlage hingewiesen. 

Mit der Passage einer Kaltfront sind vorübergehend steife bis stürmische Böen, insbesondere in Gipfellagen, sowie Neuschnee an den Alpen ab 1200 Metern zu erwarten. 

Diese Entwicklung ist Teil eines größeren Wettergeschehens, bei dem ein Tiefausläufer eines Tiefs über dem Nordatlantik rasch ostwärts abzieht und anschließend schwacher Hochdruckeinfluss mit nur wenig kühlerer Meeresluft nach Deutschland folgt.

Laut Quelle, dem DWD, wird heute Vormittag mit der Kaltfront von West nach Ost eine vorübergehende Verstärkung der Windaktivität bis in tiefe Lagen erwartet, die in den mittleren Landesteilen auch stürmische Böen erreichen kann. 

Im Laufe des Tages wird im Osten und Südosten des Landes eine allmähliche Windabschwächung vorhergesagt. 

Zudem ist in den Alpen und im Bayerischen Wald mit Schneefällen zu rechnen, die in höheren Lagen erhebliche Neuschneemengen bringen können.