Vor Silvester: Deutsche Post in Duisburg ergreift drastische Maßnahmen

Olivia Rosenberg

26 Wochen vor

|

19/12/2023
Deutschland
Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock
Post nimmt Briefkasten wegen Böller-Gefahr ab.

In Duisburg hat die Deutsche Post eine ungewöhnliche Maßnahme ergriffen, um sich vor den jährlichen Silvester-Krawallen zu schützen. 

Aufgrund wiederholter Zerstörungen von Briefkästen durch Böller in den vergangenen Jahren, hat die Post beschlossen, einen Briefkasten im Stadtteil Rahm-West vorzeitig abzubauen.

Laut einem Bericht der WAZ wird der Briefkasten in Rahm-West, der einzige von rund 250 Briefkästen in Duisburg, der vorzeitig abgebaut wird, bereits eine Woche früher als üblich entfernt. 

Ein Sprecher der Post erklärte, dass man "auf Nummer sicher gehen" wolle, da bereits jetzt Leute mit Böllern unterwegs seien. Die Anwohner müssen somit mehrere Wochen auf ihren Briefkasten verzichten.

Diese Maßnahme zeigt, wie ernst die Situation in Bezug auf Silvester-Krawalle in einigen Teilen Duisburgs ist. 

Die Post reagiert damit auf die wiederholte mutwillige Zerstörung ihres Eigentums. Der Briefkasten soll spätestens Mitte Januar wieder an seinen gewohnten Standort zurückkehren.

Die Entscheidung der Deutschen Post, den Briefkasten abzubauen, wirft Fragen über die Sicherheit in städtischen Gebieten während der Silvesterzeit auf. 

Sie zeigt auch die Herausforderungen, denen sich öffentliche Dienste in Bezug auf Vandalismus und öffentliche Sicherheit stellen müssen.